Project Description

DENKZEIT STIPENDIUM

Im Rahmen meines Denkzeit-Stipendiums habe ich mich theoretisch und künstlerisch mit dem Thema „Männlichkeiten in Zeiten der Pandemie“ auseinandergesetzt. Die Verbindung beider Themen scheint zunächst wage. Bei genauerer Betrachtung ergibt sich jedoch eine Nähe beider Themen die sich vor allem durch den Begriff der toxischen Männlichkeit zeigt. Toxische Männlichkeit, lässt sich sehr zusammengefasst als einen durch Geschlecht definierten Willen zur Herrschaft beschreiben. Dieses Verhalten ließ sich in den letzten Monaten in diversen Ausprägungen (von vornehmlich männlich gelesenen Personen) bei Protagonist*innen der Anti-Corona Proteste beobachten. Dies ging bis zu Umsturzphantasien, wie dem Angriff auf den deutschen Reichstag im August 2020.

Dieses Projekt wurde gefördert durch ein Denkzeit Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.